Diagnose von Dr. Watson

Tools wie Data Mining, Network Analysis oder Machine Learning sollen dazu beitragen, wichtige Entscheidungen in der Medizin einfacher und rascher zu treffen. Intelligente Assistenzsysteme – so genannte künstliche Intelligenz – , die mit den Datenmengen weitaus besser zurechtkommen als ein einzelner Arzt, sind bereits heute im Einsatz.

In der Medizin müssen viele Entscheidungen unter hohem Risiko getroffen werden. Der Zeitdruck ist enorm, den Überblick zu behalten nahezu unmöglich, denn das Wissen  verdoppelt sich mittlerweile alle drei   bis vier Jahre – eine Leistung, die das menschliche Gehirn kaum mehr schaffen kann, große Rechner jedoch ganz einfach! Die Zukunft in der Medizin wird eindeutig von Daten und ihrem Management bestimmt. Sie müssen gemäß den Anforderungen von Ärzten, Pflegenden oder Patienten effektiv analysiert werden, um so wichtige, neue und vielleicht unerwartete Er-kenntnisse zu gewinnen. Dazu gehört z.B. auch die Erforschung des menschlichen Genmaterials im Hinblick auf Erkrankungen, das Matchen von Daten aus der Pharmaforschung mit Krankheitsdaten, um die Wirkung von Medikamenten besser vorhersagen zu können, aber auch die elektronische Erfassung von Gewebebefunden aus der Pathologie, um sie weltweit mit vielen Millionen anderen Schnittbildern ver­gleichen zu können und so zum Beispiel bisher noch unbekannte Gesetzmäßig-keiten zu erkennen.

Hier wird bereits klar: Es geht nicht einfach darum, viele Daten zu haben, sondern sie zielgerichtet zu verarbeiten. Hinter dieser sogenannten „Data Intelligence“ verbirgt sich das Know-how, diese Information so auszuwerten, dass damit komplexe Ent-scheidungsprozesse in der Medizin einfacher werden. Diese Größenordnungen kön-nen mittlerweile kaum mehr „von Menschenhand“ allein bearbeitet werden, sodass unter dem Stichwort Künstliche Intelligenz (KI) Softwarelösungen in die Spitäler Einzug finden, die den Usern helfen, aus den – idealerweise vorhandenen – Daten-mengen rasch die für sie brauchbare Information zu filtern. Künftig werden Ärzte, Pflegepersonal oder Krankenhausmanager von Sprachassistenzsystemen unterstützt, wenn es darum geht, Prozesse einfacher, rascher und damit auch kostengünstiger zu gestalten.