So geht’s!

Das Start-up Förderprogramm „JumpStart“ von Wirtschaftsministerium und Austria Wirtschaftsservice fördert erfolgreich Gründerzentren und Start-ups.

Mit dem Programm „JumpStart“ verstärkt das Bundesministerium für Digitalisierung & Wirt­schaftsstandort (BMDW) gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) das Förderangebot für junge innovative Unternehmen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Unterstützung und Weiterentwicklung des Dienstleistungs- und Kompetenzportfolios selektiv ausgewählter Inkubatoren und Akzeleratoren, um ideale Rahmenbedingungen für Start-ups mit einem hohen Wachstumspotential zu schaffen. Das erfolgreiche Förderprogramm öffnete mit 23. April 2018 seine dritte Ausschreibungsrunde für Gründerzentren. Die Ausschreibungsfrist endet am 29. Juni 2018.
„Mit dem Pilotprogramm JumpStart treiben wir den Ausbau einer international wett-bewerbsfähigen Gründerlandschaft weiter voran. Über die gezielte Förderung ausgewählter Gründerzentren stellen wir Start-ups optimale Infrastruktur und Dienstleistungen zur Seite. So setzen wir einen wichtigen Impuls, um den Standort Österreich noch attraktiver für junge Unternehmen zu gestalten“, erklärt Wirtschaftsministerin Dr. Magarete Schramböck. „Start-ups sind gerade in Zeiten der digitalen Transformation entscheidende Innovationstreiber und somit von enormer Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Österreich. Daher setzen wir in der aktuellen Ausschreibungsrunde auch einen besonderen Schwerpunkt zum Thema Digitalisie­rung.“

Zwei Module: Direkte Förderung für Gründerzentren und Start-ups. Im Modul 1 werden geeignete Inkubatoren und Akzeleratoren ausgewählt, deren innovative Konzepte zu einem schnelleren und qualitativ höherwertigen Heranreifen von Start-ups beitragen. Dabei richtet sich die Initiative an Inkubatoren mit einem leistungsfähigen Geschäftsmodell, die den Start-ups ein Angebot von gebündelten Dienstleis-tungen wie zum Beispiel Beratung in Wirtschafts-, Finanzierungs- und Rechtsfragen, Netzwerkangebote, Mentoring/Coaching etc. bieten.