ADVERTORIAL

Tiroler Erfolgsgeschichte: 45 Jahre MPREIS

Was 1974 mit der ersten Filiale begonnen hat, war 1998 bereits einhundert Märkte groß und zählt heute 277 Standorte: MPREIS.

Bereits seit 45 Jahren ist MPREIS Tirols wichtigster Nahversorger. Die Partnerschaften mit lokalen Produzenten, Handels- und Gewerbepartnern sind dabei besonders wichtig und ziehen sich von den Anfängen des Unternehmens bis in die Gegenwart. Die Geschichte begann im Jahr 1920 als das erste Therese-Mölk-Geschäft in Innsbruck eröffnete. Das damalige Sortiment war klein aber fein und bestand hauptsächlich aus Zucker, Mehl, Milch und Käse. 1929 gab es bereits elf Filialen, eine Bäckerei sowie eine Molkerei.
Als 1974 dann aus den Therese-Mölk-Geschäften die heutigen MPREIS-Märkte wurden, war das sozusagen die zweite Geburtsstunde. Was bis heute beibehalten wurde, ist das M –– als eine Hommage an die Ursprünge.
Seit jeher stellt MPREIS in Städten, aber auch in vielen ländlichen Gemeinden der Alpenregion, die moderne Nahversorgung nachhaltig sicher. Dabei wird viel Wert auf Engagement in der Region gelegt, auf gute Qualität der Produkte geachtet und auch auf Gespür für Design und Architektur. Dass bereits zweite Auszeichnung mit dem TRIGOS, dem renommierten Preis für verantwortungsbewusste Unternehmen in Österreich bestärkt das Unternehmen in seiner Philosophie. Ziel ist auch, für die Kunden neue Einkaufserlebnisse zu schaffen. Dazu gehören Flagship und Boutique Stores mit internationaler Strahlkraft. Dass 200.000 Kunden täglich bei MPREIS einkaufen, zeigt die erfolgreiche Strategie.
Im Jahr 2019 möchte sich damit einer der bedeutendsten Tiroler Arbeitgeber mit 6.000 Mitarbeitern mit frischen Ideen weiterhin als verantwortungsbewusstes Familienunternehmen in der Alpenregion behaupten. Dazu gehören viele Jubiläumsangebote sowie ein Gewinnspiel, bei dem Kunden jede Woche Preise gewinnen können. Eine weitere Neuheit dieses Jahr sind die MPREIS MDAYS, welche im Jänner  zum ersten Mal als neues Angebotsformat stattfanden.  

www.mpreis.at