Bildung als Motor der Digitalisierung

Die Digitalisierung nimmt unaufhaltsam Fahrt auf und sorgt für einen tiefgreifenden Wandel in allen Lebensbereichen – Tätigkeitsfelder und Berufsbilder verändern sich. Digitale Bildung spielt hierbei eine große Rolle, sie ist der Motor der Digitalisierung.

Das Lernen mit digitalen Medien ist heute in allen Bildungsbereichen relevant. Digi-tale Bildung ist zu einem Wachstumsmarkt geworden, der auch der LEARNTEC von Jahr zu Jahr mehr Aufschwung verleiht“, erklärt Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH. „Erstmals belegt die LEARNTEC zwei Hallen und stellt damit mehr Ausstellungsfläche als jemals zuvor an der Messe zur Verfügung. Darüber freue ich mich sehr, liegt es uns doch am Herzen, das Angebot der Branche umfassend zu präsentieren.“
Die LEARNTEC Karlsruhe – Leitmesse für digitale Bildung in Schule, Hochschule und beruflicher Bildung – ist Ende Jänner 2018 Bühne für aktuelle Trends und zukünftige Entwicklungen in der digitalen Bildung. Mehr als 280 Aussteller aus 13 Nationen zeigen hier die neuesten Anwendungen und Programme  für das Lernen mit IT. Von den größten E-Learning-Anbietern in Deutschland werden auf der kommenden LEARNTEC nahezu alle vertreten sein. Auf der Messe werden neben Hard- und Software auch Konzepte und Services vorgestellt. Es sind z.B. Lernmanagementsysteme (LMS), Lernportale, Autorentools, virtuelle Klassenzimmer und Lernprogramme zu sehen; aber auch Lösungen zu Talent Management, Perfor-mance Support, Online-Akademien und Anbieter von VR- und 3D-Lernwelten.

Erweiterte Start-up Area

Die LEARNTEC bietet auch für den Nachwuchs der Branche ein optimales Umfeld. Aufgrund des großen Erfolgs in den vergangenen Jahren wurde die Start-up Area für die LEARNTEC 2018 noch einmal vergrößert. Insgesamt werden sich mehr als 20 junge Unternehmen dort präsentieren. Nach einer gelungenen Premiere auf der vergangenen Veranstaltung findet der Start-up Pitch auf einer eigenen Aktionsbühne statt. Teilnehmen werden die Unternehmen, die in der Start-up Area ausstellen.