VCÖ-Mobilitätspreis für innovative Projekte

Österreichs größter Wettbewerb für nachhaltige Mobilität ist heuer dem Thema „Gesellschaft.Wandel.Mobilität“ gewidmet. Unsere  Gesellschaft ändert sich und mit ihr die Anforderungen an Mobilität und Güterverkehr.

Um gut auf die Zukunft vorbereitet zu sein, sind beim VCÖ-Mobilitätspreis, der in Kooperation mit dem Verkehrs-, dem Nachhaltigkeitsministerium und den ÖBB durchgeführt wird, Projekte gesucht, die schon heute zeigen, wie klimaverträgliche Mobilität und Gütertransport von morgen aussehen kann. Dabei sind Projekte und Konzepte für alle Lebensbereiche gesucht: von Wohnen und Alltagsmobilität, Freizeit und Tourismus, Einkaufen und Lieferverkehr, Arbeitswelt bis hin zu Güter­transport und Logistik. Einreichungen mit dem Fokus auf „Digitalisierung“ (unterstützt von Siemens) und die beste Einreichung von Studierenden (unterstützt von Kapsch) werden in eigenen Kategorien gewürdigt.

Transformation des Verkehrssystems betrifft verschiedene Lebensbereiche.

Wie kann im Verkehrsbereich auf die herausfordernden gesellschaftlichen Entwicklungen reagiert werden? Wie können Mobilität und Gütertransport sozial gerechter und ökologisch verträglich organisiert werden? Gesucht werden beim VCÖ-Mobilitätspreis 2018 wegweisende Projekte und innovative Ideen aus verschiedenen Lebensbereichen:
• Arbeitswelt und Ausbildung
• Wohnen und Alltagsmobilität
• Freizeit und Tourismus
• Einkaufen und Lieferverkehr
• Gütertransport und Logistik
• Infrastruktur und öffentlicher Raum
• Öffentlicher und öffentlich zugänglicher Verkehr

Noch bis 10. Juni 2018 können dazu Projekte, Konzepte und Ideen eingereicht werden. Die Einreichung ist kostenlos und einfach online möglich. Einreichen kann man sowohl bereits umgesetzte Projekte, als auch Konzepte und Ideen.
Über ein Online-Publikumsvoting können die Top-Fünf jeder Kategorie Zusatzpunkte erhalten. Im September 2018 wird der VCÖ-Mobilitätspreis Österreich dann in feierlichem Rahmen durch den VCÖ, das Verkehrsministerium, das Nachhaltigkeitsministerium und die ÖBB verliehen.
Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen gibt es unter www.vcoe.at/mobilitaetspreis