Bayern setzt auf Elite-Studiengänge

Für besonders motivierte und leistungsfähige Studierende sollen die Elitestudiengänge des Freistaates Bayern bessere Bedingungen bieten.

Das dafür eigens geschaffene Elitenetzwerk Bayern deckt dabei alle Wissenschaftsbereiche ab: Geistes- und Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Ingenieur¬wissen¬schaften und Informatik sowie Lebenswissenschaften. Die intensive fachliche Betreuung dabei ermöglicht einen frühen Einstieg in die Forschung oder praxisnahe Vorbereitung auf Führungspositionen in der Wirtschaft. Die Elitestudiengänge sind in der Regel als Elite-Masterstudiengänge mit besonders anspruchsvollen Qualifikations¬zielen angelegt. Sie bieten ein anspruchsvolles, nach internationalem Maßstab exzellentes Lehrangebot auf der Grundlage neuer interdisziplinärer Konzepte und mit hoher Betreuungsintensität. Elitestudiengänge sind Zusatzangebote zu den beste¬henden Studiengängen bayerischer Universitäten. Sie differenzieren und erweitern das Gesamtangebot der Hochschulen.

Die Studien qualifizieren besonders leistungsfähige und leistungsbereite Studierende für die Spitzenforschung oder für Führungspositionen in der Berufswelt. Nach Abschluss des Studiums sollen sie als aufgeschlossene und offene Persönlichkeiten vorbereitet sein, umfassend Verantwortung zu übernehmen. Elitestudiengänge sind grundsätzlich als Masterstudiengänge mit besonders anspruchsvollen Qualifikationszielen angelegt. Sowohl Lernende als auch Lehrende müssen sich durch wissenschaftliche Exzellenz und Vielseitigkeit auszeichnen. Von beiden Seiten ist besonderes Engagement gefordert. Ein zentrales Anliegen ist es, Kommunikation und Interaktion zwischen den Studierenden zu fördern und sie mit Herausforderungen und Anstößen auf höchstem Niveau zu konfrontieren.

Die eingerichteten Elitestudiengänge werden maximal für zwei Förderperioden von insgesamt zehn Jahren durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst im Elitenetzwerk Bayern finanziert. Bewerbungen sind an die Sprecher oder an die Koordinatoren der einzelnen Elitestudiengänge zu richten. Diese nehmen auch die Auswahl der Bewerber vor. Weitere Informationen dazu: www.elitenetzwerk.bayern.de