Dr. med?

Die Aufnahmeverfahren an den Medizinischen Universitäten sowie an der Medizini-schen Fakultät der JKU Linz finden am 8. Juli statt. Insgesamt gibt es 15.129 Bewer-ber für das Medizinstudium in Österreich.

Am 31. März 2016 endete die Anmeldefrist für eine Teilnahme  an den Aufnahme-verfahren der Medizinischen Universitäten in Wien, Innsbruck und Graz sowie an der Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz. Insgesamt haben sich 15.129 Studienwerber zum gemeinsamen Aufnahmeverfahren MedAT am 8. Juli 2016, angemeldet. Damit ist das Interesse am Medizinstudium weiterhin sehr hoch: Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine deutliche Zunahme von 1.088 Bewerbern (im Jahr 2015 waren es insgesamt 14.041).

Demgegenüber stehen insgesamt 1.500 Studienplätze an den Med Unis in Öster-reich und 120 Plätze für Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät der JKU Linz. Für das kommende Studienjahr stehen somit für Human- und Zahnmedizin insgesamt 1.620 Plätze zur Verfügung, davon 740 an der Medizinischen Universität Wien, 400 an der Medizinischen Universität Innsbruck, 360 an der Medizinischen Universität Graz und 120 an der Medizinischen Fakultät der JKU Linz. Auch heuer kommt die vom Nationalrat beschlossene Kontingentregelung zum Einsatz: Demnach stehen 75 Prozent der Plätze für Bewerber mit österreichischem Maturazeugnis zur Verfügung, 20 Prozent für Bewerber aus EU-Mitgliedstaaten und fünf Prozent für Bewerber aus anderen Ländern.

Der Aufnahmetest für Humanmedizin (MedAT-H) ist ein mehrteiliges, schriftliches Verfahren und findet wie auch der Aufnahmetest für angehende Zahnmediziner an allen medizinischen Universitäten am Freitag, 8. Juli 2016 statt. Alle Informationen zu den Aufnahmetests für Human- bzw. Zahnmedizin sowie Links zu den Vorberei-tungsunterlagen und Übungstests stehen auf der gemeinsamen Homepage der Medizinischen Universitäten bzw. Fakultät unter www.medizinstudieren.at bereit.