Doppelt gemoppelt?

Duale Studiengänge kommen dem Trend, in kurzer Zeit ein Maximum an Profit aus der Ausbildung zu holen, sehr entgegen. Ob es sich nur um eine Trenderscheinung oder ein langfristig zielführendes Modell handelt, bleibt noch abzuwarten. Erfahrungen aus Deutsch-land stimmen schon zuversichtlich.


Ein duales Studium verknüpft praktische Arbeit und Studium. Praxisphasen in Form einer Berufsausbildung oder eines Landzeitpraktikums in einem Unternehmen wechseln sich mit Theoriephasen in Form eines Studiums an einer Hochschule oder einer Berufsakademie ab. Theorie und Praxis nehmen dabei etwa gleich umfangreiche Anteile ein. In den meisten Fällen schließen duale Studien mit einem Bachelor ab. Mitunter werden aber auch duale Masterstudiengänge angeboten, die auf einem Bachelorstudium aufbauen. Eine Besonder-heit stellen dabei Modelle dar, die auch gleich zwei Abschlüsse beinhalten: eine anerkannte Berufsausbildung und einen Bachelor-Studienabschluss.
Auch für den Ablauf gibt es zwei Modelle: Entweder man verbringt mehrere Wochen durch-gehend im Unternehmen und dann wiederum den gleichen Zeitraum an der Hochschule oder innerhalb einer Woche wechselt beides ab, das heißt, man arbeitet etwa drei Tage im Unternehmen und zwei Tage pro Woche an der Hochschule. Gerade wenn das Unternehmen nicht im selben Ort angesiedelt ist wie die Ausbildungsstätte, sind die Vorteile der ersten Variante naheliegend. Der wesentliche Punkt ist in jedem Fall dabei die Verknüpfung von Theorie und Praxis.

Daumen hoch in der Wirtschaft. In der Wirtschaft hat man den dualen Studienabschluss längst schätzen gelernt, obwohl sich das Modell in Österreich noch im Aufbaustadium befindet. Während in Deutschland 228 Hochschulen 1.480 duale Studiengänge anbieten, sind es in Österreich gerade einmal 18 Studiengänge an neun Institutionen. Wenn nur die rein österreichischen Bildungseinrichtungen gezählt werden, sind es gar nur sechs Institu-tionen, wenn auch mit rund 250 Unternehmen. Als erste Hochschuleinrichtung gründete die FH Joanneum 2002 das erste duale Studium Österreichs: Produktionstechnik und Organisa-tion.